JU52
eine gute Lösung für alle
JA

Aktuell

Hans Rudolf Blöchlinger

Gemeinderat Wangen-Brüttisellen 1994 – 2002, Präsident Zürcher Planungsgruppe ZPG 2002 - 2014
H.R. Blöchlinger, Gemeinderat Wangen-Brüttisellen 1994 – 2002, Präsident Zürcher Planungsgruppe ZPG 2002 - 2014

Das Glattal mit einem Bevölkerungsanteil von 160'000 Einwohnern und 135'000 Beschäftigten übernimmt einen grossen Anteil der luftseitigen Infrastruktur und profitiert auch von deren Entwicklung. Gleichzeitig hat die Siedlungsentwicklung im Glattal dazu beigetragen, dass dieses hohe Potential an wirtschaftlicher Expansionskraft überhaupt realisierbar ist. Die Ausweitung des Luftverkehrs durch die Anordnung der Businessfliegerei auf den Flugplatz Dübendorf geht jedoch nicht mehr einher mit der aktuellen und zukünftigen Siedlungsentwicklung im oberen Glattal. Es gilt die Optimierung des zukünftigen Flugverkehrs dort zu konzentrieren, wo dieser bereits heute stattfindet.

Mit dem Konzept der Standortgemeinden für einen historischen Flugplatz mit Werkflügen werden die Auswirkungen der Immissionen im Sinne einer zukunftsorientierten Siedlungsentwicklung im Rahmen gehalten. Ausserdem wird das Areal, zusammen mit dem in Vorbereitung stehenden Innovationspark, auch für zukünftige Generationen sichergestellt. Das Projekt der drei Standortgemeinden ist vorbehaltlos zu unterstützen. 


Hans Rudolf Blöchlinger
Gemeinderat Wangen-Brüttisellen 1994 – 2002
Präsident Zürcher Planungsgruppe ZPG 2002 - 2014

Testimonials

Hans Rudolf Blöchlinger

Gemeinderat Wangen-Brüttisellen 1994 – 2002, Präsident Zürcher Planungsgruppe ZPG 2002 - 2014
H.R. Blöchlinger, Gemeinderat Wangen-Brüttisellen 1994 – 2002, Präsident Zürcher Planungsgruppe ZPG 2002 - 2014

Das Glattal mit einem Bevölkerungsanteil von 160'000 Einwohnern und 135'000 Beschäftigten übernimmt einen grossen Anteil der luftseitigen Infrastruktur und profitiert auch von deren Entwicklung. Gleichzeitig hat die Siedlungsentwicklung im Glattal dazu beigetragen, dass dieses hohe Potential an wirtschaftlicher Expansionskraft überhaupt realisierbar ist. Die Ausweitung des Luftverkehrs durch die Anordnung der Businessfliegerei auf den Flugplatz Dübendorf geht jedoch nicht mehr einher mit der aktuellen und zukünftigen Siedlungsentwicklung im oberen Glattal. Es gilt die Optimierung des zukünftigen Flugverkehrs dort zu konzentrieren, wo dieser bereits heute stattfindet.

Mit dem Konzept der Standortgemeinden für einen historischen Flugplatz mit Werkflügen werden die Auswirkungen der Immissionen im Sinne einer zukunftsorientierten Siedlungsentwicklung im Rahmen gehalten. Ausserdem wird das Areal, zusammen mit dem in Vorbereitung stehenden Innovationspark, auch für zukünftige Generationen sichergestellt. Das Projekt der drei Standortgemeinden ist vorbehaltlos zu unterstützen. 


Hans Rudolf Blöchlinger
Gemeinderat Wangen-Brüttisellen 1994 – 2002
Präsident Zürcher Planungsgruppe ZPG 2002 - 2014

Aus dem Inhalt

Argumente

Argumente

Komitee

Komitee

Downloads

Downloads

Kontakt

Kontakt